Creative Sound Blaster ZxR Interne Soundkarte – Top Soundkarte, zum aufnehmen allerdings nicht geeignet

Ich bin ja kein freund von rezensionen, aber das muß ich jetzt doch loswerden. Hab die karte am samstag bekommen, wie gewohnt schnelle lieferung durch amazon. Also die karten eingebaut, zuvor alle alten treiber der soundblaster elite pro(ist auch eine gute soundkarte)entfernt. Neue treiber der zxr von cd aufgespielt. Aber es folgte gleich mal ernüchterung, die karten wurden zwar erkannt gaben aber über rearund center keinen ton ab. Hab alles probiert , neue treiber von der creative seite geladen nichts hat gefruchtet. Wollte die karten schon zurückschicken, da ich einen defekt vermutete, hab dann nocheine komplette neuinstallation von windows 8 gemacht und siehe da die karten funktionierten. Also gleich mal einen soundtest gemacht, angeschlossen hab ich ein teufel motiv 5. Ich war angenehm überrascht, die karte spielt luftig und detailliert auf. So hab ich noch nie am pcdie musik wahrgenommen, es macht sehr viel spaß immer wieder neue details herauszuhören.

Zuerst mal großen lob an das team von amazon, gestern die sound blaster zxr bestellt, heute mittag ist sie angekommen —>lieferung und verpackung top wie immer :)einbau der karte war easy, einfach in den pci-e slot einstecken, verschrauben, fertig. Pc starten, aktuellsten treiber runterladen, installieren, pc neustarten und schon gibts gehörig was auf die ohrenich höre in fast allen liedern töne, die ich vorher noch nie wahrnehmen konnte, das sind unterschiede wie tag und nachthabe vorher mein beyerdynamic mmx 300 an meiner onboard soundkarte realtek alc 898 (mainboard: asus rampage iv extreme) betrieben, welche zu den besten onboard soundkarten auf dem markt gehört. Mit der zxr sind die höhen und die mitten noch klarer und die bässe präziser und druckvoller, es geht einfach kein noch so kleines detail verlorensomit wird bf4 zu einem ganz anderen spielegenuss, es hört sich wirklich an als würde man mitten im kriegsgetümmel stehen und teil der schlacht sein 😮 die ortung der gegner ist sehr präzise nachzuvollziehen, man hört problemlos schritte trotz zahlreicher explosionen, schüsse und schreie (auch wenn dies alles gleichzeitig stattfindet :p). Mit dieser soundkarte macht zocken, musik hören und filme schauen doppelt so viel spassfazit: ich kann die creative sound blaster zxr uneingeschränkt weiterempfehlen, wenn einen der vergleichsweise hohe preis nicht zu sehr abschreckt.Sie ist meiner meinung nach jeden cent wert und garantiert ein sounderlebnis, das seines gleichen sucht. Beste gaming soundkarte auf dem markt.

Ich hatte vorher schon die recon 3d. Aber diese karte lockt noch die feinsten details aus dem sound heraus. Allerdings ist ein exzellenter kopfhörer dafür erforderlich (hier sennheiser hd 540 reference gold). Die treiber sind auch stabil und bereiten keine probleme. Keine ahnung, was manche für probleme mit dem support von creative haben. Nach 48 h waren sogar meine fragen zu einigen settings per mail beantwortet. So viel zeit sollte man denen auch schon geben. Ich würde die karte jederzeit wieder kaufen.

Amazonversand hat wie immer gut funktioniert. Nach vielen nachlesen bei google und einstellen in windows gelang es mir den soundblaster dann richtig zum laufen zu bekommen. Genau die gleichen probleme gab es auch beim älteren modell. Nach mehreren starts von windows 10,fliegen aus dem creative einstellungen immer wieder die einstellungen für die signalausgabe raus. Da sollte creative dran arbeiten, an seiner software auch ebenso am softwaresupport. Ansonsten ist der soundblaster wertig verarbeitet, das passt.

Merkmal der Creative Sound Blaster ZxR Interne Soundkarte (SNR 124dB, PCI-Express, 3,5 mm Jack, leistungsstarker Kopfhörerverstärker, Audio-Steuerungsmodul, DBpro Tochter-Karte) schwarz

  • Sound Blaster ZxR Hochleistungs-PCIe-Soundkarte

Ich habe die creative sound blaster zxr über mehrere tage mit dem beyerdynamic dt880 250 ohm und mit den aktuellen windows 10 64-bit treiber getestet. Mein ständiges problem mit externen soundkarten und einem rauschendem mikrofon war endlich behoben, jedoch kam es zu neuen problemen. Undzwar war die lautstärke zu leise, obwohl alles auf 100% gestellt wurde. Normalerweise stelle ich den lautstärkeregler im windows 10 auf 50% und das genügt vollkommen, hier jedoch war der lautstärkeregler auf 100%, der acm auf anschlag gestellt und auch die beiden einstellungen des kopfhörerverstärker brachten keine abhilfe, die lautstärke war zu leise bzw. Es war keine luft mehr nach oben. Andere kopfhörerverstärker wurden ebenfalls getestet und bei diesen traten diese probleme nicht auf bzw. Konnte dort die lautstärke sehr laut eingestellt werden. Rauschen des mikrofons verschwunden- sehr hochwertiger eindruck- viele einstellungen im treibernegativ:- lautstärke auf 100% und dennoch zu leise (eventuell treiberproblem?).

Habe mir nach jahren onboard-sound zum mainboardwechsel endlich eine soundkarte gegönnt, um endlich alles aus meinen jahre alten creative 5. Die installation war unkompliziert und der erhöhte platzbedarf mit 2 slots nicht so problematisch, da man beim platzieren der beiden komponenten etwas spielraum hat und so ohne größere umbauten vorgehen kann. Treiber waren blitzschnell und ohne schwierigkeiten installiert. Gut ausgeglichener grundsound, der mit dem einfach zu bedienenden treiberpaket prima nach eigenem geschmack gewürzt werden kann. Einige der features sollte man ausprobieren und an die eigene anlage anpassen, sodass es nochmal ein quäntchen besser klingt. Der soundunterschied zum onboard-sound ist selbst auf meinen ca. 1-boxen bombatisch und war für mich als musiker auf anhieb zu hören. Glasklare, messerscharf definierte umgebungsgeräusche in spielen wie z.

Wahnsinn was diese karte für eine leistung bringt. Kein rauschen, geniale musikwiedergabe ohne jegliche störgeräusche. In spielen, absolute präzision. Mit dem b&w p7 und guter quelldatei: wahnsinnich liebe diese soundkarte und kann sie jedem empfehlen – sowohl musikenthusiasten als auch gamern :).

Technische Details

  • Marke Creative
  • Modell/Serie Sound Blaster ZxR
  • Artikelgewicht 717 g
  • Produktabmessungen 55,3 x 38,2 x 22,6 cm
  • Modellnummer 70SB151000001
  • Prozessorkerne 1
  • Speicher-Art DDR3 SDRAM
  • Größe Festplatte 600 MB
  • Audio Ausgang 1
  • Connectivity Type Nein
  • Unterstützte Software Ja

Speziell für die leistungsstarke Klangerstellung und -wiedergabe auf dem PC entwickelte Soundkarte für das ultimative Spiel-

Ich war auf der suche nach einer neuen soundkarte da meine alte creative karte sich unter win 10 nicht mehr richtig installieren lassen hat. Und da mir meine vorherige creative karte gute dienste geleistet hat, habe ich mich für creative entschieden. Ich hab mich auch bei der konkurrenz umgeschaut allerdings biten sie sie hardware mässig nichts vergleichmässiges.

Da ich meinen pc vorwiegend für gaming benutze und auch dementsprechende hardware verbaut ist wurde es zeit auch beim sound nachzulegen. Neben der creative sound blaster zxr wurde ein bayerdynamics custom one studiokopfhörer angeschafft. Die tonqualität unterscheidet sich im vergleich zur onboard soundkarte und “gamingheadset” stark. Ich will beides nicht mehr missen. Die gelieferten teile sind sehr edel im design und hochwertig verarbeitet. Die installation war durch die software von creative sehr einfach und schnell. Anschlussmöglichkeiten gibt es in hülle und fülle in den verschiedensten ausführungen. Somit ist für jeden das richtige dabei. Mein fazit:wenn ihr wert auf qualitativ hochwertigen sound zu einem nicht all zu teuren preis legt, dann ist die sound blaster zxr genau das richtige für euch. Bedenkt dabei aber auch ggf.

Ich habe diesen artikel am 15. Juli 2016 für 186,95 € gekauft. Der ursprüngliche grund für diese anschaffung war mein neues headset: beyerdynamic mmx 300 premium gaming headsetbeides habe ich jeweils zwei mal bestellt – für den pc meiner freundin und für meinen eigenen. Die beiden computer sind baugleich, das verwendete mainboard ist das asus z170 pro gaming mainboard sockel 1151 (atx, intel z170, 4x ddr4-speicher, usb 3. Zunächst war ich skeptisch, ob es sich lohnt das geld für eine hochwertige soundkarte auszugeben. Daher habe ich die karte erst mal nur in meinem pc eingebaut und dann mit dem pc meiner freundin gegengetestet, was sich ändert. Da ich zwei baugleiche computer zur auswahl hatte konnte ich super leicht raushören, was sich beim hören und sprechen verändert. Den mikrofon-test haben wir zu dritt in einer skype-session gemacht: onboard soundkarte hat hohes grundrauschen, die sound blaster gar keins. Das gleiche konnte ich beim hören von musik feststellen. Wirklich faszinierend – vorher war mir gar nicht klar, was für eine belästigung das grundrauschen der alten soundkarte eigentlich war. Mittlerweile bin ich mir sicher, dass gerade bei längerer nutzung so ein grundrauschen mit der zeit stressig wird – ob man es nun mitbekommt oder nicht. Daher habe ich beide soundkarten behalten und bin mittlerweile sehr froh über diese investition. Ich habe nur eine der beiden karten eingebaut, grund für den kauf waren nicht die vielen funktionen dieses modells, sondern der hochwertige chipsatz.

Geben Sie Ihr Modell ein,
um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.

Ich betreibe die soundcard in verbindung mit einem logitech 5. Vorher war dieses an der onboardkarte angeschlossen und der klangliche quantensprung ist der hammer. Die einstellungsmöglichkeiten scheinen zu erst überladen, spielt man aber ein bissl damit rum, lernt man diese zu schätzen. Man kann für alles das beste heraus kitzeln. Karte nutze ich als interface für bass und gitarre. Dank der karteneigenen asiotreiber und der zusatzkarte, iste es möglich, die latenz sehr niedrig zu halten ohne die rechenleistung zu verbrauchen. Leider wird die sounblaster asio von der karte nicht mehr unterstützt, was für mein bisheriges line6 interface ein problem ist. Creative sbz series asio kommt hier zum einsatz. Wer das nicht braucht, kann diese karte mit 5 sternen bewerten. Meiner meinung nach ist der preis gerechtfertigt. Das zusatzmodul für die kopfhörer ist sehr hochwertig gehalten, lediglich das eingebaute micro ist meiner meinung nach unnötig.

Ich nutze die karte in kombi mit einem dt990 pro und muss sagen der klang haut einen um, in battlefield 4 ist der sound im gegensatz zum onboard um welten besser, man muss es hören, nie wieder onboard sound. Musik und filme klingen als ob man im kino sitzt. Die software funktioniert auch super, die treiber sind stabil. Falls die kinoeinstellungen nach der installation nicht sichtbar sind, einfach rechner aus, karte einmal aus dem slot nehmen und wieder rein, dann geht es, war bei mir auch so. Seitdem keine probleme mehr.

Bei mir gabs bis dato und ich nutze die karte schon ein halbes jahr. Möglichkeiten hat diese karte viele einfach bednung der software. Kein bluescreen oder ähnliches beim instalieren wie bei der vorgänger karte. . Sie könnte billiger sein.

Für die Verarbeitung von SBX-Pro-Studio- und CrystalVoice-Effekten konzipierter Sound Core3D Audio-Vierkernprozessor für eine herroragende Audio-

Super klasse soundkarte, schön verarbeitet und macht was sie machen soll. Was aber nicht so schön ist ist das sie so ein nicht gerade schönes verbindungskabel hat. Das hätte man bestimmt schöner machen können oder das es gerade ist im pc und nicht halt so siehe foto. Aber das soll auch das einzige sein was mich gestört hat.

Vor kurzem habe ich mir die beyerdydamic dt1770 zugelegt. Der klang war am pc schon recht ordentlich, aber nicht perfekt. Also musste eine soundkarte her. Die auswahl fiel auf die sound blaster zxr von creative. Die lieferung ging sehr schnell und die verpackung war top und sah richtig edel aus. Also direkt mal ausgepackt und eingebaut. Einbau ist kinderleicht und die installation von den treibern war auch schell erledigt. Der aufbau von der software ist recht übersichtlich und bietet einiges zum einstellen. Dann der erste schreck, kein ton.Was war los?ich musste im treiber selbst auf kopfhörer umstellen, dann ging es und es klang echt gut.

Habe schon lange nach einer soundkarte mit soviel einstellmöglichkeiten gesucht und jetzt habe ich sie gefunden. Habe mir speziell für diese soundkarte eine teufel 5. 1 anlage gekauft und kombiniert mit dieser karte, kommt da ein sound raus, der den boden erbeben läßt und dabei spielt es keine rolle ob der sound über die boxen oder über den kopfhörer kommt. Eine super starke karte, die ihren preis voll wert ist und von mit eine absolute kaufempfehlung.

Habe mir diese sounkarte gekauft da meine alte xfi fatalaty langsam den geist aufgegeben hat. War am anfang skeptisch ob sich das geld lohnt wurde aber positiv überrascht. Die karte ist zwar klar teuer aber die soundqualität ist nochmals um welten besser als die meiner alten xfi. Mit den funktionen und der qualität bin ich einfach nur zufrieden da ich viel spiele und filme schau aber auch oft musik höre.

Mit den SBX-Pro-Studio-Technologien wird ein realistischer Klang mit überwältigenden 3D-Surround-Effekten für Ihre Lautsprecher und Headsets erzeugt

Ziel war es den onboard sound meines msi-boards gegen eine vernünftige soundkarte zu “tauschen”. Meine alte sound blaster x-fi hatte noch einen pci-anschluss, mein neues board aber leider nicht mehr. Somit musste eine neue soundkarte her und da ich eigentlich immer mit creative zufrieden war, fasste ich die sound blaster zxr ins auge. Dies war alles andere als eine schlechte entscheidung:- verpackung gut und edel- verarbeitung sehr gut- installation problemlos- klang und einstellmöglichkeiten hervorragendwürde diese karte jederzeit wieder kaufen und auch weiterempfehlen.

Super teil super zusammenspiel mit meinen beyerdynamic kopfhörern. Die konfiguration mega simple dank der software sogar mit spielereien. Absolute kaufempfehlung✌?.

Die karte ist super verpack. So nun zur sb zxr ich hatte vorher die asus phoebus solo und hatte massig probleme bei spielen wie bf3-4, mw3, uswabstürze und soundbugs was man in diversen foren nachlesen kann. Habe mich daher dazu entschieden mal die front zu wechseln, und habe die sb zxr karte mal ausprobiert. Zum glück wurde nicht enttäuscht, der klang ist super, die asus hört sich dumpfer an wenn die games mal laufen. An der karte betreibe ich das sennheiser pc 360 game und es hört sich an der creative besser an. Nun aber zum minuspunkt der eigentlich gering ausfällt aber da ist. Es gibt keine gamingprofile bzw kann keine anlegen und den scoudmodus kann man nicht verändern,aber ansonsten eine geile karte.

Optimal auf die Sprachübertragung ohne zusätzliche Bedienung abgestimmtes Sound Blaster Array-Mikrofon mit Beamforming für freie Hände beim Chatten; Geräuschunterdrückung

War sehr skeptisch, ob eine zusätzliche soundkarte gegenüber dem onboardsound eine verbesserung bringen würde, da ich optisch zum av-receiver gehe. Die meinungen waren hier (im web) eher in der richtung, dass ja das digitale signal einfach nur weitergereicht würde und die decodierung ja der avr übernehme würde und somit keine verbeserung möglich wäre. Lasst mich euch, die ihr vor der gleichen frage steht, sagen: es ist eine deutliche verbesserung möglich. Vorausgesetzt ihr habt gutes hifi-equipment dran. Es hat echt bißchen gedauert vom einstellen her, aber das lag nicht am treiber sonder an den windows wiedergabegeräte-einstellungen. Bin wirklich überaus zufrieden mit dem sound bei bluray-wiedergabe und mit dem dd/dts encoding bei spielen. Am krassesten ist der unterschied aber bei musik. Kaum zu glauben wie gut das teufel theater 5 nun mit musik klingt. Das habe ich sonst immer das stereosystem machen lassen, aber nun mit einer guten cd oder flac. Tollhatte mir vorher die z-version bestellt und auch bei dieser war schon ein deutlicher unterschied zum onboard zu hören (jeder der irgendwas erzählt von wegen kann nicht sein, hat das nicht gehört oder hört nicht richtig) und die zxr setzt da noch einen kleinen drauf.

Den besten klang den ich je hatte mit einer creative soundkarte,hatte schon einige creative soundkarten unter anderem diese:audigy 2 zsaudigy rxund gigabyte g1. Sniper m3 mit soundcore 3dmuss sagen einfach den besten klang den ich hatte und sehr umfassende steuerungs möglichkeiten.

Ich war am anfang sehr skeptisch und hätte niemals gedacht das man mit soundkarten überhaupt etwas rausreißen kann. Was dieses teil kann ist einfach unbeschreiblich. Ausprobieren und verlieben mehr muss man nicht sagen.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Creative Sound Blaster ZxR Interne Soundkarte (SNR 124dB, PCI-Express, 3,5 mm Jack, leistungsstarker Kopfhörerverstärker, Audio-Steuerungsmodul, DBpro Tochter-Karte) schwarz
Rating
3,0 of 5 stars, based on 92 reviews

One thought on “Creative Sound Blaster ZxR Interne Soundkarte – Top Soundkarte, zum aufnehmen allerdings nicht geeignet

  1. Rezension bezieht sich auf : Creative Sound Blaster ZxR Interne Soundkarte (SNR 124dB, PCI-Express, 3,5 mm Jack, leistungsstarker Kopfhörerverstärker, Audio-Steuerungsmodul, DBpro Tochter-Karte) schwarz

    Die karte wurde unter windows 10 (creators. ) sofort erkannt und lässt sich im windows soundhardware gut verwalten. Die software ist leicht und übersichtlich. Ich habe auch die soundblaster z, die ist auch schon gut (auch unter wind. 10)die zxr ist aber doch etwas besser. Die tischverlängerung mit allen anschlüssen ist wirklich praktisch. Bisher war ich und bin mit den soundkarten von creative zufrieden.
    • Die karte wurde unter windows 10 (creators. ) sofort erkannt und lässt sich im windows soundhardware gut verwalten. Die software ist leicht und übersichtlich. Ich habe auch die soundblaster z, die ist auch schon gut (auch unter wind. 10)die zxr ist aber doch etwas besser. Die tischverlängerung mit allen anschlüssen ist wirklich praktisch. Bisher war ich und bin mit den soundkarten von creative zufrieden.
  2. Rezension bezieht sich auf : Creative Sound Blaster ZxR Interne Soundkarte (SNR 124dB, PCI-Express, 3,5 mm Jack, leistungsstarker Kopfhörerverstärker, Audio-Steuerungsmodul, DBpro Tochter-Karte) schwarz

    Also ich verwende die soka in verbindung mit dem mmx 300 2. Generation von beyerdynamic in der 600 ohm variante und muss sagen die kombi ist perfekt. Kein schnäppchen, dafür aber hammer sound, danke creative.
    • Also ich verwende die soka in verbindung mit dem mmx 300 2. Generation von beyerdynamic in der 600 ohm variante und muss sagen die kombi ist perfekt. Kein schnäppchen, dafür aber hammer sound, danke creative.
  3. Rezension bezieht sich auf : Creative Sound Blaster ZxR Interne Soundkarte (SNR 124dB, PCI-Express, 3,5 mm Jack, leistungsstarker Kopfhörerverstärker, Audio-Steuerungsmodul, DBpro Tochter-Karte) schwarz

    Irgendwie für kopfhörer besser als für die 5. Bei der teufelanlage höre ich keinen unterschied zu meinem samsung s7. Headset von beyerdynamic mmx 300 2. Selbst bei den 12 euro logitech hört man eine verbesserung.
  4. Rezension bezieht sich auf : Creative Sound Blaster ZxR Interne Soundkarte (SNR 124dB, PCI-Express, 3,5 mm Jack, leistungsstarker Kopfhörerverstärker, Audio-Steuerungsmodul, DBpro Tochter-Karte) schwarz

    Irgendwie für kopfhörer besser als für die 5. Bei der teufelanlage höre ich keinen unterschied zu meinem samsung s7. Headset von beyerdynamic mmx 300 2. Selbst bei den 12 euro logitech hört man eine verbesserung.
    • Seitdem ich die zxr habe weiß ich ganz klar die antwort für mich lautet; soundkarteich nutze ein ein sehr gutes und neues mainboard, welches damit wirbt, dass der produzierte sound sehr gut ist. Diesem konnte ich bis zum einbau der soundkarte zustimmen. Jedoch wollte ich dennoch ausprobieren welchen vorteil nun die zxr hat. Die platine der zxr sieht ja schon optisch anders aus, als der teil eines motherboards der für sound zuständig ist. Der unterschied der ersichtlich ist, ist ebenfalls deutlich hörbar. Ich bin überrascht welchen hochwertigen sound die karte bereitstellt. Installation:karte in den pcie-slot einstecken + festschrauben; (stromversorgung über pcie, daher kein weiteres anstecken eines kabels nötig)eventualmöglichkeit;tochterkarte (ohne pcie-anschluss) ebenfalls festschrauben und beide karten per mitgelieferten kabel verbinden. Falls ihr windows 10 nutzt müsst ihr auf der webseite vom hersteller den treiber für windows 10 herunterladen.:-)dieser funktioniert bei mir ohne probleme.
      • Seitdem ich die zxr habe weiß ich ganz klar die antwort für mich lautet; soundkarteich nutze ein ein sehr gutes und neues mainboard, welches damit wirbt, dass der produzierte sound sehr gut ist. Diesem konnte ich bis zum einbau der soundkarte zustimmen. Jedoch wollte ich dennoch ausprobieren welchen vorteil nun die zxr hat. Die platine der zxr sieht ja schon optisch anders aus, als der teil eines motherboards der für sound zuständig ist. Der unterschied der ersichtlich ist, ist ebenfalls deutlich hörbar. Ich bin überrascht welchen hochwertigen sound die karte bereitstellt. Installation:karte in den pcie-slot einstecken + festschrauben; (stromversorgung über pcie, daher kein weiteres anstecken eines kabels nötig)eventualmöglichkeit;tochterkarte (ohne pcie-anschluss) ebenfalls festschrauben und beide karten per mitgelieferten kabel verbinden. Falls ihr windows 10 nutzt müsst ihr auf der webseite vom hersteller den treiber für windows 10 herunterladen.:-)dieser funktioniert bei mir ohne probleme.
  5. Ich dachte ich probier mal den onboard sound. Der soll ja nicht so schlecht sein haben sie gesagt. Eine soundkarte die eigenst dafür gebaut wurde um sound auszugeben kann nichts universelles das wasser reichen. Aber man will ja schließlich nicht an der hardware sparen ;).
  6. Rezension bezieht sich auf : Creative Sound Blaster ZxR Interne Soundkarte (SNR 124dB, PCI-Express, 3,5 mm Jack, leistungsstarker Kopfhörerverstärker, Audio-Steuerungsmodul, DBpro Tochter-Karte) schwarz

    Ich dachte ich probier mal den onboard sound. Der soll ja nicht so schlecht sein haben sie gesagt. Eine soundkarte die eigenst dafür gebaut wurde um sound auszugeben kann nichts universelles das wasser reichen. Aber man will ja schließlich nicht an der hardware sparen ;).
    • Hallo an alle,ich betreibe meine zxr jetzt seit ca. Was den sound, die ausstattung, bedienung und zubehör betrifft, ist dieses teil für mich derzeit unschlagbarich möchte hier jetzt nicht ins schwärmen verfallen, sondern die vorhandenen, wenn auch behebbaren schwächen aufzeigen. Besonders gravierend sind probleme mit dem treiber.Dieser ist extrem empfindlich gegenüber irgend welchen veränderungen im system. Dabei spielt es kaum eine rolle, ob hard- oder software. Unter umständen bemerkt man dieses problem nicht einmal, da es (scheinbar) nur den toslink-ausgang betrifft. Wer also seine boxen direkt an das gerät stöpselt, bemerkt dies nicht. Jedoch verweigert der anschluss bei solchen veränderungen seine mitarbeit. Witzig hierbei sind die vorhandenen oder auch nicht vorhandenen fehlermeldungen, welche, im ideal-fall, im gegensatz zum gerätemanager sagen, “keine sbx hardware gefunden”, “sbx hardware ist deaktiviert”, oder die tätigkeit des treibers einschränken, in dem der menüpunkt “kino” in der steuerungssoftware fehlt.
  7. Rezension bezieht sich auf : Creative Sound Blaster ZxR Interne Soundkarte (SNR 124dB, PCI-Express, 3,5 mm Jack, leistungsstarker Kopfhörerverstärker, Audio-Steuerungsmodul, DBpro Tochter-Karte) schwarz

    Hallo an alle,ich betreibe meine zxr jetzt seit ca. Was den sound, die ausstattung, bedienung und zubehör betrifft, ist dieses teil für mich derzeit unschlagbarich möchte hier jetzt nicht ins schwärmen verfallen, sondern die vorhandenen, wenn auch behebbaren schwächen aufzeigen. Besonders gravierend sind probleme mit dem treiber.Dieser ist extrem empfindlich gegenüber irgend welchen veränderungen im system. Dabei spielt es kaum eine rolle, ob hard- oder software. Unter umständen bemerkt man dieses problem nicht einmal, da es (scheinbar) nur den toslink-ausgang betrifft. Wer also seine boxen direkt an das gerät stöpselt, bemerkt dies nicht. Jedoch verweigert der anschluss bei solchen veränderungen seine mitarbeit. Witzig hierbei sind die vorhandenen oder auch nicht vorhandenen fehlermeldungen, welche, im ideal-fall, im gegensatz zum gerätemanager sagen, “keine sbx hardware gefunden”, “sbx hardware ist deaktiviert”, oder die tätigkeit des treibers einschränken, in dem der menüpunkt “kino” in der steuerungssoftware fehlt.
  8. Rezension bezieht sich auf : Creative Sound Blaster ZxR Interne Soundkarte (SNR 124dB, PCI-Express, 3,5 mm Jack, leistungsstarker Kopfhörerverstärker, Audio-Steuerungsmodul, DBpro Tochter-Karte) schwarz

    1 auf dem headset verwendet (standardmäßig nach windows 7 x64 neustart eingestellt) gibt es channel swapping probleme. Das nach einiger zeit so 1-2 minuten ein zufälliger channel nicht funktioniert und sich dadurch manche ausgaben fehlen oder fast nur auf einem ohr zu hören sind ( z. In filmen fehlt die sprachausgabe, oder 95% der lautstärke ist rechts und nur 5% links). Manchmal werden auch channel vertauscht, so das vorne hinten ist oder anderst herum. Im test des windows lautsprecher setups bei 5. 1, kann man dann immer nachvollziehen, welcher channel gerade nicht funktioniert.
  9. Rezension bezieht sich auf : Creative Sound Blaster ZxR Interne Soundkarte (SNR 124dB, PCI-Express, 3,5 mm Jack, leistungsstarker Kopfhörerverstärker, Audio-Steuerungsmodul, DBpro Tochter-Karte) schwarz

    1 auf dem headset verwendet (standardmäßig nach windows 7 x64 neustart eingestellt) gibt es channel swapping probleme. Das nach einiger zeit so 1-2 minuten ein zufälliger channel nicht funktioniert und sich dadurch manche ausgaben fehlen oder fast nur auf einem ohr zu hören sind ( z. In filmen fehlt die sprachausgabe, oder 95% der lautstärke ist rechts und nur 5% links). Manchmal werden auch channel vertauscht, so das vorne hinten ist oder anderst herum. Im test des windows lautsprecher setups bei 5. 1, kann man dann immer nachvollziehen, welcher channel gerade nicht funktioniert.
  10. Rezension bezieht sich auf : Creative Sound Blaster ZxR Interne Soundkarte (SNR 124dB, PCI-Express, 3,5 mm Jack, leistungsstarker Kopfhörerverstärker, Audio-Steuerungsmodul, DBpro Tochter-Karte) schwarz

    Nach einer neuanschaffung eines aktuellen pc bin mit mit dem onboard-sound nicht glücklich, also muss eine qualitativ bessere lösung her. Leider hat der neue pc keinen pci-slot mehr, sodass ich meine x-fi elite pro nicht mehr verwenden konnte. Von dieser wurde ich nun jahrelang audiophil verwöhnt und es sollte eine gleichwertige lösung her:min. Kompatibilität zu eax-wiedergabe für ältere spiele3. Umfangreiche schnittstellen4. Guter treiber-supportaufgrund guter erfahrungen der letzten 20 jahre und punkt 2 meiner wunschliste blieb nur eine creative labs karte übrig. Es gibt diverse tests, welche die zxr in den höchsten tönen loben. Meiner meinung nach kann sie der x-fi elite pro jedoch nicht annährend das wasser reichen. Diese meinung beruht darauf, dass sich beide jeweils “spitzenmodell” der serie nennen bzw. Nannten und ich beide karten auch tasächlich mit den gleiche boxen abhöre. Die montage beider karten an sich ist recht schnell und einfach erledigt. Bei der bd-pro-tochterkarte gibt es jedoch einen haken:diese erweiteungskarte wird lediglich am slotblech befestigt und benötigt keinen eigenen pcie-steckplatz. Dadurch fehlt ihr jedoch auch eine gewisse mechanische führung und stabilität.
  11. Rezension bezieht sich auf : Creative Sound Blaster ZxR Interne Soundkarte (SNR 124dB, PCI-Express, 3,5 mm Jack, leistungsstarker Kopfhörerverstärker, Audio-Steuerungsmodul, DBpro Tochter-Karte) schwarz

    Nach einer neuanschaffung eines aktuellen pc bin mit mit dem onboard-sound nicht glücklich, also muss eine qualitativ bessere lösung her. Leider hat der neue pc keinen pci-slot mehr, sodass ich meine x-fi elite pro nicht mehr verwenden konnte. Von dieser wurde ich nun jahrelang audiophil verwöhnt und es sollte eine gleichwertige lösung her:min. Kompatibilität zu eax-wiedergabe für ältere spiele3. Umfangreiche schnittstellen4. Guter treiber-supportaufgrund guter erfahrungen der letzten 20 jahre und punkt 2 meiner wunschliste blieb nur eine creative labs karte übrig. Es gibt diverse tests, welche die zxr in den höchsten tönen loben. Meiner meinung nach kann sie der x-fi elite pro jedoch nicht annährend das wasser reichen. Diese meinung beruht darauf, dass sich beide jeweils “spitzenmodell” der serie nennen bzw. Nannten und ich beide karten auch tasächlich mit den gleiche boxen abhöre. Die montage beider karten an sich ist recht schnell und einfach erledigt. Bei der bd-pro-tochterkarte gibt es jedoch einen haken:diese erweiteungskarte wird lediglich am slotblech befestigt und benötigt keinen eigenen pcie-steckplatz. Dadurch fehlt ihr jedoch auch eine gewisse mechanische führung und stabilität.
  12. Rezension bezieht sich auf : Creative Sound Blaster ZxR Interne Soundkarte (SNR 124dB, PCI-Express, 3,5 mm Jack, leistungsstarker Kopfhörerverstärker, Audio-Steuerungsmodul, DBpro Tochter-Karte) schwarz

    Im zweifel, ob sich die anschaffung der sound-karte lohnt, da mainbaords inzwischen ebenfalls mit hochwertigen sound-karten werben, habe ich trotzdem zugeschlagen. Es ist ein unterschied im sound wahrzunehmen, ob dieser 200 euro wert ist, muss jeder selbst entscheiden. Ich bin jedenfalls sehr zufrieden mit der qualität des klanges. Die karten nebst zubehör machen einen hochwertigen eindruck. Einbau und anschluss waren simpel. Ich verwende die canton am5 und das sennheiser pc363 an der karte und ms windows 10.
    • Im zweifel, ob sich die anschaffung der sound-karte lohnt, da mainbaords inzwischen ebenfalls mit hochwertigen sound-karten werben, habe ich trotzdem zugeschlagen. Es ist ein unterschied im sound wahrzunehmen, ob dieser 200 euro wert ist, muss jeder selbst entscheiden. Ich bin jedenfalls sehr zufrieden mit der qualität des klanges. Die karten nebst zubehör machen einen hochwertigen eindruck. Einbau und anschluss waren simpel. Ich verwende die canton am5 und das sennheiser pc363 an der karte und ms windows 10.
  13. Rezension bezieht sich auf : Creative Sound Blaster ZxR Interne Soundkarte (SNR 124dB, PCI-Express, 3,5 mm Jack, leistungsstarker Kopfhörerverstärker, Audio-Steuerungsmodul, DBpro Tochter-Karte) schwarz

    System: (das relevanteste )betriebssystem: windows 8. 1 oskopfhörer: beyerdynamic dt 880 edition (600ohm)mikrofon: rode podcastermainboard: asus rog rampage v extremegrafikkarte: 2x asus strix gtx 980tilaufwerke: samsung 850 evo + 840 pro (jeweils 500gb), western digital 3tb red, asus bw 16d1ht bluray laufwerkarbeitsspeicher: corsair dominator 3200 32 gbnetzteil: corsair ax1500i psuprozessor: intel 5960x 3,0 ghzwill das ganze hie rnicht unnötig viel hochpreisen und etc. Hat extrem viele einstellmöglichkeiten von crystalvoice hin bis hin zu dolby digital live, was sie alles kann könnt ihr von anderen rezensionen entnehmen. Worüber die meisten klagen ist das ein “kratzendes geräusch” entsteht nach einer kurzen zeit (ca. 1 tag) hört sich an wie als würde jemand auf metall kratzen, sehr random und sehr nervig. Die beigelegte cd zu verwenden. Alle bis dato (whql treiber etc. ) installierten treiber deinstallieren und den 19 dezember 2014 treiber von creative zu laden (von wo ist egal wichtig ist die version.
  14. Rezension bezieht sich auf : Creative Sound Blaster ZxR Interne Soundkarte (SNR 124dB, PCI-Express, 3,5 mm Jack, leistungsstarker Kopfhörerverstärker, Audio-Steuerungsmodul, DBpro Tochter-Karte) schwarz

    System: (das relevanteste )betriebssystem: windows 8. 1 oskopfhörer: beyerdynamic dt 880 edition (600ohm)mikrofon: rode podcastermainboard: asus rog rampage v extremegrafikkarte: 2x asus strix gtx 980tilaufwerke: samsung 850 evo + 840 pro (jeweils 500gb), western digital 3tb red, asus bw 16d1ht bluray laufwerkarbeitsspeicher: corsair dominator 3200 32 gbnetzteil: corsair ax1500i psuprozessor: intel 5960x 3,0 ghzwill das ganze hie rnicht unnötig viel hochpreisen und etc. Hat extrem viele einstellmöglichkeiten von crystalvoice hin bis hin zu dolby digital live, was sie alles kann könnt ihr von anderen rezensionen entnehmen. Worüber die meisten klagen ist das ein “kratzendes geräusch” entsteht nach einer kurzen zeit (ca. 1 tag) hört sich an wie als würde jemand auf metall kratzen, sehr random und sehr nervig. Die beigelegte cd zu verwenden. Alle bis dato (whql treiber etc. ) installierten treiber deinstallieren und den 19 dezember 2014 treiber von creative zu laden (von wo ist egal wichtig ist die version.
    • Die karten sind gut verarbeitet und das design is auch top die tisch station rutsch wenig /kaum und is da her für mich eine top karte ich kann sie weiter empfehlen bei der karte ist für alles mögliche zubehör dabei also alle türen stehen offen :).
  15. Rezension bezieht sich auf : Creative Sound Blaster ZxR Interne Soundkarte (SNR 124dB, PCI-Express, 3,5 mm Jack, leistungsstarker Kopfhörerverstärker, Audio-Steuerungsmodul, DBpro Tochter-Karte) schwarz

    Die karten sind gut verarbeitet und das design is auch top die tisch station rutsch wenig /kaum und is da her für mich eine top karte ich kann sie weiter empfehlen bei der karte ist für alles mögliche zubehör dabei also alle türen stehen offen :).
    • Habe die karte ohne probleme einbauen können. Leider funktioniert die karte nur sporadisch auf windows 10 in dem man den rechner nach dem hochfahren jeweils nochmal neu startet. Standby funktioniert leider gar nicht. Der sound ist besonders im bassbereich sehr gut, jedoch in den höhen etwas blechern und hört sich überfordert an. Klanglich auf jeden fall besser als aktuelle asus karten von denen es nun wohl aufgrund der kompatibilität nun eine werden wird. Auch die benutzer oberfläche ist modern und gut aufgemacht, ein klarer pluspunkt. Benutze meinen pc mit sony mdr-z7 und subwoofer aus edifier s530d + jbl control one. Aus oben genannten gründen retoure, schade.
      • Habe die karte ohne probleme einbauen können. Leider funktioniert die karte nur sporadisch auf windows 10 in dem man den rechner nach dem hochfahren jeweils nochmal neu startet. Standby funktioniert leider gar nicht. Der sound ist besonders im bassbereich sehr gut, jedoch in den höhen etwas blechern und hört sich überfordert an. Klanglich auf jeden fall besser als aktuelle asus karten von denen es nun wohl aufgrund der kompatibilität nun eine werden wird. Auch die benutzer oberfläche ist modern und gut aufgemacht, ein klarer pluspunkt. Benutze meinen pc mit sony mdr-z7 und subwoofer aus edifier s530d + jbl control one. Aus oben genannten gründen retoure, schade.
  16. Rezension bezieht sich auf : Creative Sound Blaster ZxR Interne Soundkarte (SNR 124dB, PCI-Express, 3,5 mm Jack, leistungsstarker Kopfhörerverstärker, Audio-Steuerungsmodul, DBpro Tochter-Karte) schwarz

    Audio ist top, ich habe zwar “nur” das edifier c2xd 2. 1 lautsprechersystem, aber das klingt schon ordentlich. Ich nutze das optische kabel und genau hier ärgert es mich tierisch, dass creative es nach so langer zeit leider immernoch nicht hinbekommen hat, dass die treiber die verbindung zu der 2. Karte im standby halten oder wie auch immer man es ausdrücken soll. Nach dem reaktivieren ist entweder die schaltfläche für digital-ausgang ganz weg (als hätte man die schwesterkarte nicht angeschlossen), oder man hat einfach keinen ton und bekommt fehlermeldungen. Problemlösung ist dann entweder ein neustart oder auch manchmal das komplette ausschalten und neu hochfahren. Viel geld für top hardware, aber ich hoffe creative bekommt das mit der schwesterkarte und dem standby dann irgendwann mal gebacken. Edit: passiert hin und wieder sogar beim anschalten des pcs (wenn er vorher komplett aus war), da hilft nur wieder aus und an. Fastboot im bios und schnellstart in windows10 sind selbstverständlich beide deaktiviert, passiert trotzdem.
    • Audio ist top, ich habe zwar “nur” das edifier c2xd 2. 1 lautsprechersystem, aber das klingt schon ordentlich. Ich nutze das optische kabel und genau hier ärgert es mich tierisch, dass creative es nach so langer zeit leider immernoch nicht hinbekommen hat, dass die treiber die verbindung zu der 2. Karte im standby halten oder wie auch immer man es ausdrücken soll. Nach dem reaktivieren ist entweder die schaltfläche für digital-ausgang ganz weg (als hätte man die schwesterkarte nicht angeschlossen), oder man hat einfach keinen ton und bekommt fehlermeldungen. Problemlösung ist dann entweder ein neustart oder auch manchmal das komplette ausschalten und neu hochfahren. Viel geld für top hardware, aber ich hoffe creative bekommt das mit der schwesterkarte und dem standby dann irgendwann mal gebacken. Edit: passiert hin und wieder sogar beim anschalten des pcs (wenn er vorher komplett aus war), da hilft nur wieder aus und an. Fastboot im bios und schnellstart in windows10 sind selbstverständlich beide deaktiviert, passiert trotzdem.
  17. Rezension bezieht sich auf : Creative Sound Blaster ZxR Interne Soundkarte (SNR 124dB, PCI-Express, 3,5 mm Jack, leistungsstarker Kopfhörerverstärker, Audio-Steuerungsmodul, DBpro Tochter-Karte) schwarz

    Ich schraube schon seit meinem i386dx-25 selbst an pcs rum und habe mir dieses jahr zu weihnachten endlich auch mal ordentliche boxen für meinen fernseher (nubert nupro a-300) und den pc (teufel motiv 2 mk2) gegönnt. Diese liefen mit meiner sound blaster z auch ordentlich, als ich mir dann allerdings einen 600 ohm kopfhörer angeschafft habe. Da war schluss mit lustig mit der z. Zu wenig dampf um die 600 ohm zu befeuerm (erwartungsgemäß). Also habe ich über einen kopfhörerverstärker nachgedacht und bin schnell zu dem schluss gekommen, dass man dafür auch von x bis y euro ausgeben kann. Also auf verdacht die zxr mit kopfhörerverstärker bis 600 ohm bestellt, eingebaut und fertig. Kein bedarf an einem anderen gerät mehr. Wer zwischen z(x) (ist die gleiche karte, nur einmal mit kabelgebundener tischfernbedienung) und zxr schwankt sollte sich darüber im klaren sein, dass man mit normalen pc-brüllwürfeln (hatte ich auch jahrelang) oder in-ear-kh wenig bis keinen unterschied hören kann, dafür langen halbwegs gute onboard-karten schon. Ich habe zeitgleich das teufel motiv 2 gegen das bose companion 50 system hier gehabt und probegehört. Da konnte ich jetzt auch keinen wirklichen unterschied von z gegen zxr feststellen, jedenfalls keinen, der den aufpreis rechtfertigen würde.
    • Ich schraube schon seit meinem i386dx-25 selbst an pcs rum und habe mir dieses jahr zu weihnachten endlich auch mal ordentliche boxen für meinen fernseher (nubert nupro a-300) und den pc (teufel motiv 2 mk2) gegönnt. Diese liefen mit meiner sound blaster z auch ordentlich, als ich mir dann allerdings einen 600 ohm kopfhörer angeschafft habe. Da war schluss mit lustig mit der z. Zu wenig dampf um die 600 ohm zu befeuerm (erwartungsgemäß). Also habe ich über einen kopfhörerverstärker nachgedacht und bin schnell zu dem schluss gekommen, dass man dafür auch von x bis y euro ausgeben kann. Also auf verdacht die zxr mit kopfhörerverstärker bis 600 ohm bestellt, eingebaut und fertig. Kein bedarf an einem anderen gerät mehr. Wer zwischen z(x) (ist die gleiche karte, nur einmal mit kabelgebundener tischfernbedienung) und zxr schwankt sollte sich darüber im klaren sein, dass man mit normalen pc-brüllwürfeln (hatte ich auch jahrelang) oder in-ear-kh wenig bis keinen unterschied hören kann, dafür langen halbwegs gute onboard-karten schon. Ich habe zeitgleich das teufel motiv 2 gegen das bose companion 50 system hier gehabt und probegehört. Da konnte ich jetzt auch keinen wirklichen unterschied von z gegen zxr feststellen, jedenfalls keinen, der den aufpreis rechtfertigen würde.
      • Eine sehr schöne hochwertige soundkarte, die im vergleich zum mittelklasse/performance-modell “z” den sound noch voller macht (burr-brown-dac, statt cirrus logic dvd-dac-chip auf dem mittelklassemodell. Allerdings nehmen nur erfahrene hörer den unterschied war, da die mitgelieferten operationsverstärker (über sockel austauschbar, falls man andere hat) meines wissens die gleichen sind wie bei der “z”. Von den möglichkeiten zur professionellen musikaufnahme und -bearbeitung habe ich noch nicht profitiert. Auf jeden fall liefert die soundkarte über ihre professionellen cinchausgänge ein ordentliches line-level-signal (kein klirren bei windows-lautstärke-mixer auf 100%) im gegensatz zur “z”, die ich in kombination mit meinem verstärker auf 80% eingestellt hatte. Die karte ist schwarz und ohne leds, man vergißt die soundkarte beim hören, im gegensatz zum poppigen roten led-ton der “z”, bei der alles rot durchs gehäuse-mesh scheint. Als musikenthusiast käme mir jetzt nichts in den sinn, was man am sound des pcs außerhalb der hifi-anlage und der lautsprecher noch verbessern könnte. Kauftipp für leute, die die ca. 200€ nur für den einprägsamen sound entbehren können und die karte dann im rechner vergessen.
  18. Rezension bezieht sich auf : Creative Sound Blaster ZxR Interne Soundkarte (SNR 124dB, PCI-Express, 3,5 mm Jack, leistungsstarker Kopfhörerverstärker, Audio-Steuerungsmodul, DBpro Tochter-Karte) schwarz

    Eine sehr schöne hochwertige soundkarte, die im vergleich zum mittelklasse/performance-modell “z” den sound noch voller macht (burr-brown-dac, statt cirrus logic dvd-dac-chip auf dem mittelklassemodell. Allerdings nehmen nur erfahrene hörer den unterschied war, da die mitgelieferten operationsverstärker (über sockel austauschbar, falls man andere hat) meines wissens die gleichen sind wie bei der “z”. Von den möglichkeiten zur professionellen musikaufnahme und -bearbeitung habe ich noch nicht profitiert. Auf jeden fall liefert die soundkarte über ihre professionellen cinchausgänge ein ordentliches line-level-signal (kein klirren bei windows-lautstärke-mixer auf 100%) im gegensatz zur “z”, die ich in kombination mit meinem verstärker auf 80% eingestellt hatte. Die karte ist schwarz und ohne leds, man vergißt die soundkarte beim hören, im gegensatz zum poppigen roten led-ton der “z”, bei der alles rot durchs gehäuse-mesh scheint. Als musikenthusiast käme mir jetzt nichts in den sinn, was man am sound des pcs außerhalb der hifi-anlage und der lautsprecher noch verbessern könnte. Kauftipp für leute, die die ca. 200€ nur für den einprägsamen sound entbehren können und die karte dann im rechner vergessen.
  19. Rezension bezieht sich auf : Creative Sound Blaster ZxR Interne Soundkarte (SNR 124dB, PCI-Express, 3,5 mm Jack, leistungsstarker Kopfhörerverstärker, Audio-Steuerungsmodul, DBpro Tochter-Karte) schwarz

    Eigentlich ist die karte sicher 5 sterne wert, allerdings sind drei punkte für mich dafür im weg:(alle drei punkte sind lediglich der grund für einen stern weniger. Meine restliche meinung über die karte sollte dabei nicht vergessen werden)1. Das flachbandkabel für die verbindung der beiden “karten” (das i/o board hat keinerlei kontakt zum mainboard) ist mehr als unpraktisch. Es ist sehr starr (konstruktionsbedingt), sehr lang (für andere vermutlich wieder zu kurz, die richtige länger wird es kaum geben) und die buchsen auf den karten fluchten nicht. Die buchse auf der eigentlichen soundkarte ist sehr weit rechts auf der karte, auf dem i/o board durch die geringere länge dafür sehr weit links. Das resultat ist ein lang überstehendes kabel, welches von rechts nach links “aufgespannt” ist. Technisch kein beinbruch, aber es sieht bei einem aufgeräumten pc-innenleben unnötig chaotisch aus. Hier hätte ich mir etwas wie eine sli-brücke gewüscht. Damit wären die buchsen vertikal fluchtend und die länge wäre perfekt. Der lautstärkenregler: es sah für mich nach einem echten kaufgrund aus, allerdings ist er absolut überflüssig (ausser man braucht ein mikrofon oder hat keine keyboard shortcuts für die lautstärke). Die regelung erfolgt analog, sprich am pc muss lauter gestellt werden, sie “vernichtet” die ungenutzte verstärkerleistung an einem potentiometer. Das mag gängige praxis sein, bei einem angeblichen rauschabstand von 124db sollte man auf sowas aber einfach verzichten (jedes noch so kurze und kleine kabel/bauteil wird durch seinen antenneneffekt ohnehin diese theoretischen werte komplett verändern). Hier hätte ich mir eine digitale regelung über einen primitiven bus gewünscht, welcher der soundkarte (und damit dem betriebssystem) einen rechten wert von 0-100% mitteilen kann. Die standardmässigen software settings sind grauenhaft. Genutzt wird die karte nun mit einem sennheiser gm360 headset. Standardmässig aktiv sind in der mixer software “surround” und “crystalizer”. Letzter mag bei schlechten aufnahmen, oder bei quellen, von denen man den original klang nicht kennt, noch gehen. Der surround modus zerstört aber jeden normalen klang vollständig.
  20. Rezension bezieht sich auf : Creative Sound Blaster ZxR Interne Soundkarte (SNR 124dB, PCI-Express, 3,5 mm Jack, leistungsstarker Kopfhörerverstärker, Audio-Steuerungsmodul, DBpro Tochter-Karte) schwarz

    Eigentlich ist die karte sicher 5 sterne wert, allerdings sind drei punkte für mich dafür im weg:(alle drei punkte sind lediglich der grund für einen stern weniger. Meine restliche meinung über die karte sollte dabei nicht vergessen werden)1. Das flachbandkabel für die verbindung der beiden “karten” (das i/o board hat keinerlei kontakt zum mainboard) ist mehr als unpraktisch. Es ist sehr starr (konstruktionsbedingt), sehr lang (für andere vermutlich wieder zu kurz, die richtige länger wird es kaum geben) und die buchsen auf den karten fluchten nicht. Die buchse auf der eigentlichen soundkarte ist sehr weit rechts auf der karte, auf dem i/o board durch die geringere länge dafür sehr weit links. Das resultat ist ein lang überstehendes kabel, welches von rechts nach links “aufgespannt” ist. Technisch kein beinbruch, aber es sieht bei einem aufgeräumten pc-innenleben unnötig chaotisch aus. Hier hätte ich mir etwas wie eine sli-brücke gewüscht. Damit wären die buchsen vertikal fluchtend und die länge wäre perfekt. Der lautstärkenregler: es sah für mich nach einem echten kaufgrund aus, allerdings ist er absolut überflüssig (ausser man braucht ein mikrofon oder hat keine keyboard shortcuts für die lautstärke). Die regelung erfolgt analog, sprich am pc muss lauter gestellt werden, sie “vernichtet” die ungenutzte verstärkerleistung an einem potentiometer. Das mag gängige praxis sein, bei einem angeblichen rauschabstand von 124db sollte man auf sowas aber einfach verzichten (jedes noch so kurze und kleine kabel/bauteil wird durch seinen antenneneffekt ohnehin diese theoretischen werte komplett verändern). Hier hätte ich mir eine digitale regelung über einen primitiven bus gewünscht, welcher der soundkarte (und damit dem betriebssystem) einen rechten wert von 0-100% mitteilen kann. Die standardmässigen software settings sind grauenhaft. Genutzt wird die karte nun mit einem sennheiser gm360 headset. Standardmässig aktiv sind in der mixer software “surround” und “crystalizer”. Letzter mag bei schlechten aufnahmen, oder bei quellen, von denen man den original klang nicht kennt, noch gehen. Der surround modus zerstört aber jeden normalen klang vollständig.
    • Mein hauptkriterium gegen diese eigentlich wirklich gut klingende soundkarte aus dem hause creative ist, dass der 6,3 mm klinke mikrofoneingang nicht wie bei der günstigeren z-variante als mehrzweckeingabegerät – umschaltbar als line-in eingang – zu nutzen ist. Dieser menüpunkt ist bei der zxr nämlich aus der soundblaster-systemsteuerung verschwunden. Somit fungiert dieser eingang tatsächlich nur noch als reiner mikrofoneingang. Beispielsweise für die verstärkung der eingangssignale von headsets, dynamischer mikrofone oder ähnlichem. Schließt man hier direkt ein mischpult oder eine vorverstärkte externe audio-quelle an, verzerrt der ton und es entsteht zudem ein unangenehmes hintergrundrauschen. Über den aux-eingang der tochterkarte entsteht eine latenzverzögerung, wenn mann seine stimme direkt über kopfhörer abhören möchte. Bei gesangsaufnahmen oder beim moderieren einer radiosendung. Da hier offenbar leider kein latenzfreies hardwaremonitoring (wie beim mikrofoneingang) möglich ist.
  21. Rezension bezieht sich auf : Creative Sound Blaster ZxR Interne Soundkarte (SNR 124dB, PCI-Express, 3,5 mm Jack, leistungsstarker Kopfhörerverstärker, Audio-Steuerungsmodul, DBpro Tochter-Karte) schwarz

    Mein hauptkriterium gegen diese eigentlich wirklich gut klingende soundkarte aus dem hause creative ist, dass der 6,3 mm klinke mikrofoneingang nicht wie bei der günstigeren z-variante als mehrzweckeingabegerät – umschaltbar als line-in eingang – zu nutzen ist. Dieser menüpunkt ist bei der zxr nämlich aus der soundblaster-systemsteuerung verschwunden. Somit fungiert dieser eingang tatsächlich nur noch als reiner mikrofoneingang. Beispielsweise für die verstärkung der eingangssignale von headsets, dynamischer mikrofone oder ähnlichem. Schließt man hier direkt ein mischpult oder eine vorverstärkte externe audio-quelle an, verzerrt der ton und es entsteht zudem ein unangenehmes hintergrundrauschen. Über den aux-eingang der tochterkarte entsteht eine latenzverzögerung, wenn mann seine stimme direkt über kopfhörer abhören möchte. Bei gesangsaufnahmen oder beim moderieren einer radiosendung. Da hier offenbar leider kein latenzfreies hardwaremonitoring (wie beim mikrofoneingang) möglich ist.

Comments are closed.